Archiv

 

Change Webinar mit Ilja Grzeskowitz

Urlaubszeit ist Zeit zum Lesen und zum Lernen. Ich hatte kurz vor Ostern Zeit, bei einem Change-Webinar von und mit Ilja Grzeskowitz teilzunehmen.

Grundsätzlich ging es darum, Veränderung selbst zu gestalten, was ganz unserem Ansatz entspricht! Bei dem Webinar gab es viele konkrete Handlungsempfehlungen, für die aktive Gestaltung von Veränderungsprozessen auf der persönliche Ebene. Mit Hilfe unserer 8 Hebel der Veränderung kann man diese auch gut auf die organisationale Ebene übertragen. Hier drei kurze Beispiele:
- Schreibe Dir Deine Träume für jeden Bereich Deines Lebens auf (Familie, Job, Gesundheit, persönliche Entwicklung…) – spezifisch und konkret! Hier finden wir den Link auf unseren Hebel 1 "Klare Ziele und Erwartungen".
- Frage Dich: welches Wissen / welche Fertigkeiten brauche ich noch, um den Traum zu erfüllen - Hier musste ich gleich an unseren Hebel 5 "Anpassung von Strukturen, Prozessen und Wissen" denken.
- Belohne Dich selbst – auch für das Erreichen von Zwischenzielen. - Dieser Punkt findet sich klar in unserem Hebel 6 "Belohnung von Erfolgen" wieder.

Schön fand ich auch die Formulierung, man solle aus den eigenen Wünschen ZIELE machen.

Als Ostergeschenk habe ich von einer netten Kollegin nun auch noch die Doppel-CD "Let's talk about change, Baby!" (Ein Motivations-Manifest für Unternehmer, Querdenker und alle, die es werden wollen) bekommen. Ich bin gespannt, wie Ilja Grzeskowitz hier das Thema Change behandelt. Alles in allem finde ich seine Herangehensweise jedenfalls sehr sympathisch, pragmatisch und gut und ich werde ihm sicher auch weiterhin in den sozialen Netzwerken folgen und sehen, was es Neues gibt! :)

Veröffentlicht von Verena Neumayer.
 

Homeoffice ja oder nein?

Interessanter Trend. Wenn es um Innovationen, schnelles Lernen und Ausprobieren geht, ist die persönliche Zusammenarbeit wieder wichtig. trotzdem wird Homeoffice als Ausgleich für die Turbulenz im Office, als Flucht aus dem oft ineffizientem Meeting Unwesen, als Schutz vor Ablenkung in Großraumbüros weiterhin ein wichtiger Bestandteil von Arbeitswelten sein. Die intelligente und anregende Mischung macht es aus.
http://www.spiegel.de/karriere/ibm-arbeitsplaetze-in-zukunft-weniger-hom...

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.