Blog

Eine kommagetrennte Liste von Benutzernamen.
 

Zum Thema Big Data

Ein interessantes Beispiel, wie schnell Big Data unser Leben verändern wird. Bald zahlt man seine Versicherungsbeiträge in Abhängigkeit vom Fahrstil, welches die KFZ Versicherung per direktem Datenzugriff auf das Auto überwacht. Aber natürlich nur, wenn man einverstanden ist :).
https://www.golem.de/news/cardata-bmw-ermoeglicht-externen-zugriff-auf-f...

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.
 

Kommentar zu Youtube-Film

Ein tolles Beispiel für die Kraft einer gemeinsamen Vision der Verbindung, der Kooperation und des friedlichen Lebens als Gegenmodell des zur Zeit so vorherrschenden Trends der Nationalismen, der vernichtenden Konkurrenz und Ausgrenzung.
https://www.youtube.com/watch?v=ydHwekKIJIo&feature=player_embedded

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.
 

Nachbereitung Female Leaders Conferenc Berlin 2017

Ich habe auf der International Female Leaders Conference beeindruckende Frauen aus Pakistan kennengelernt und bin in der Nachbereitung auf diese Seite gestoßen. Ein sehr interessantes Projekt, das mein Bild von Pakistan erweitert. Vor allem der Ansatz, über storytelling das Bewusstsein für Demokratie und die Ursprünge der Nation bei den Kindern und Jugendlichen zu wecken ist in Zeiten der islamistischen extremistischen Einflüsse besonders wichtig.
https://www.facebook.com/citizensarchivepk/?pnref=story

Was für ein berührender Film über Schuld, ein uns unverständliches Verständnis von Ehre, Verbrechen und gesellschaftliche Regeln in Pakistan. Nachdem der Premierminister von Pakistan diesen Film gesehen hatte, unternahm er alles Nötige, um das Gesetz zu ändern. Heute gibt es diese "Vergebung" und damit Straffreiheit für Ehrenmorde nicht mehr. Und ein beeindruckender Film über den Mut und die Kraft dieses Mädchens Saba.
https://www.youtube.com/watch?v=B4ddvK3r7NU&feature=share

Auch ein wundervolles und ermutigendes Beispiel für die Veränderungen die sich durch kraftvolle, junge Führungsfrauen in Pakistan und überall auf der Welt entwickeln. Es tut sehr gut, auch solche Beispiele aus de islamischen Welt zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=AjoG2ozdlS0

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.
 

Homeoffice ja oder nein?

Interessanter Trend. Wenn es um Innovationen, schnelles Lernen und Ausprobieren geht, ist die persönliche Zusammenarbeit wieder wichtig. trotzdem wird Homeoffice als Ausgleich für die Turbulenz im Office, als Flucht aus dem oft ineffizientem Meeting Unwesen, als Schutz vor Ablenkung in Großraumbüros weiterhin ein wichtiger Bestandteil von Arbeitswelten sein. Die intelligente und anregende Mischung macht es aus.
http://www.spiegel.de/karriere/ibm-arbeitsplaetze-in-zukunft-weniger-hom...

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.
 

Kommentar zu Artikel SZ >Deutschland hängt an traditionellem Familienmodell<

Da haben wir als Arbeits-Systeme, als Familien- und Paar-Systeme noch erheblichen Veränderungs- und Lernbedarf. Bei uns im Strasser-Team geht das sehr gut und wir haben Freude am Anpassen und Lernen, seit unsere Büroleiterin Verena am 4.10. 16 ihre kleine Tochter Franzi bekommen hat. Und wir sehen auch, dass der Anspruch, einen verantwortungsvollen Job mit Kind zu machen, die Anpassungsbereitschaft aller Akteure erfordert. Eine Shared Vision, gemeinsame Werte, ein guter Plan, Systematische Reflexion und intensiver Dialog sind die Erfolgsfaktoren dabei.
http://www.sueddeutsche.de/karriere/oecd-studie-deutschland-haengt-an-tr...

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.
 

Arbeitswelten 4.0 - Wie wir morgen arbeiten und leben

Wie entwickeln wir ein gemeinsames Verständnis über die Veränderungen in der Arbeitswelt 4.0 und die daraus resultierenden Herausforderungen für die Teams und Individuen. Vor dieser Aufgabe stehen viele Führungskräfte und wir als Berater in der Vorbereitung von Change Workshops. Dieses Video des Fraunhofer Instituts ist eine gute Grundlage, um ins Gespräch zu kommen.
https://www.youtube.com/watch?v=2A_SJdH2Iw8&feature=share

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.
 

Strasser und Strasser auf dem Podium des Bayrisch-Chinesischen Frühlingsfests

Unser Teammitglied Veronika Frankenberger wird als Spezialistin für Change Management bei einer Podiumsdiskussion auf dem Bayrisch-Chinesischen Frühlingsfest am 16.3.2017 ergründen, was die Erfolgsfaktoren für die Übernahme bayrischer Firmen durch chinesische Investoren sind. Die Firma Waldrich Coburg ist als Rollenvorbild mit dabei. Beeindruckend, wie sich das Unternehmen anlässlich einer Produkt-Neueinführung präsentiert: https://www.youtube.com/watch?v=BTJ4bgoUMnA&feature=share

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.
 

Agilität und Learning Organisation

Agilität und Learning Organisation haben viele gemeinsame Grundlagen: gemeinsame Vision, intensive Teamarbeit, selbstorganisierende Gruppen, Arbeit im Lernkreis, Aufstellen und Testen von Hypothesen und Grundannahmen, Fördern von Experiment und Innovation und die Erlaubnis zum "Fail faster" oder "Failure is ok as Long as you learn". Die Lern-Videos von Spotify zeigen das in großartiger Weise - sehr inspirierend.
https://www.youtube.com/watch?v=Mpsn3WaI_4k&feature=share

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.
 

Deep listening

Der Gedanke des "deep listening" ist im Konzept der Learning Organisation ein ganz entscheidender Aspekt. In der Kunst, echte Dialoge zu führen, ist das vorurteilsfreie Hinhören und Verstehen wollen entscheidend für Verständigung. Und echte Verständigung ist zentral für das Finden guter Lösungen in Change Prozessen. Insofern habe ich mich gefreut, dass dieser Aspekt auch von einem buddhistischen Gelehrten angesprochen wird.
https://www.facebook.com/DavidAvocadoWolfe/videos/10152880171896512/

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.
 

Interview "Paranoia hilft, als Führungskraft effektiver zu sein"

Auch wenn ich die Behauptung in der Titelzeile nicht teile, halte ich das Interview dennoch für lesenswert. Zum einen wird wieder einmal deutlich, wie sorgfältig wir Psychologen sein sollten, psychiatrische Diagnosebegriffe für die Beschreibung von "alltäglichem" Führungsverhalten zu verwenden. Zum anderen wird deutlich, dass die Fähigkeit in Szenarien und Dilemmata zu denken, im eigenen Urteil keinem naiven Optimismus oder kritikloser Schwarzmalerei zu unterliegen, von großem Vorteil in einer VUKA Welt sind. Und die Anpassungsfähigkeit ist in einer Welt im Wandel auch eine wichtige Schlüsselqualifikation. Das sind die Hintergründe, die in der Studie deutlich werden und die als Wissen für die Arbeit mit Führungskräften durchaus interessant sind.

https://www.haufe.de/personal/hr-management/fuehrung-paranoia-hilft-als-...

Veröffentlicht von Dr. Eva Strasser.

Seiten